Rezension: "Throne of Glass - Die Erwählte"

Buch:

Titel:
Throne of Glass – Kriegerin im Schatten
Autorin: Sarah J. Maas
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erschienen: 23.10.2015
Seitenzahl: 544
Preis: 9,95 Euro
Einzelband: nein





Inhalt:
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.



Meinung:

Ewig schleiche ich nun schon um dieses Buch herum. Es wurde von sämtlichen Bookvlogern empfohlen und hochgelobt, so das ich es mir natürlich auch irgendwann zu Gemüte führen müsste. Eigentlich wollte ich ja noch warten bis alle Bände da sind, aber da ich gerade in einem Lesesumpf war dachte ich mir "Auf geht’s"! Und es hat mich herausgeholt!! Zunächst einmal liebe ich fiktive Welten und Erilea gefällt mir bis jetzt sehr gut, es ist eine fantastische vom Krieg zerrüttete Welt in der es früher einmal Magie gab. Welche jedoch vom momentanen Herrscher und Tyrann verboten wurde. Um seine Gegner aus dem Weg zu räumen veranstaltet er einen Wettkampf um einen Champion zu bestimmen, welcher für ihn die Drecksarbeit erledigen soll. Und so kommt Celaena an den Hof.

Im Prinzip geht es im ersten Teil auch noch um nicht viel anderes außer darum, dass Celaena vom Kronprinzen Dorian aus einem Arbeitslager geholt wird um als Champion am Turnier teil zu nehmen. Man merkt hier sofort was sie für ein starker Charakter ist, da sie trotz der Brutalität und Angst die in den Mienen herrschte nicht gebrochen wurde. Sie steht allen Herausforderungen hoch erhobenen Hauptes gegenüber. Nach und nach erstarkt sie wieder und kehrt zu ihrer früheren Form, als sie noch Ardalans Assassinin war, zurück.

Das Buch ist eine absolute Suchtgefahr wie ich feststellen durfte. Die Story zieht einen schon nach nur einer Handvoll Seiten so in den Bann, dass man sie einfach nicht mehr loslassen kann. Die Welt, welche Sarah J. Maas geschaffen hat ist einfach fantastisch und wundervoll, dass sich das gar nicht genau beschreiben lässt. Die Charaktere sind so toll entwickelt, dass man jeden einzelnen einfach nur mögen oder eben hassen muss. Die Story beinhaltet einfach alles. Eine fantastische Welt, Magie, Krieg, Tyrannei, Sklaverei, andere Rassen, Liebe und eine dunkle unbekannte Bedrohung.

Es macht so unglaublich viel Spaß Celaena zu folgen, ihre Abenteuer zu erleben und ihre Gedanken zu teilen, da sie eine so starke Frau ist. Auch ihre Arroganz und Überheblichkeit manchmal finde ich ganz erfrischend vor allem wenn Sie den Männern mal kräftig den Hintern versohlt.


Noch schnell zu den anderen wichtigen Charakteren. Ich mag sie einfach alle. Chaol ist am Anfang etwas mürrisch, aber stehts eine ehrliche und treue Seele, welche immer an Celaenas Seite steht.

Nehemia die Prinzessin von Eyllwe wird zu Celaenas bester Freundin und ist ebenfalls eine sehr starke Frau, welche sich durch nichts unterkriegen lässt. Sie möchte ihr Königreich in Freihit wissen und tut alles dafür.

Zu guter Letzt Dorian. Oh je, da hat es mich mal wieder eiskalt erwischt. Schon nach den ersten paar Sätzen von ihm war es um mich geschehen. Ich liebe Dorian, erst ist einfach so witzig und charmant, auch wenn er ein sehr ausgeprägtes ego hat und offenbar ein ziemlicher Schwerenöter ist. Seine flirtereien mit Celaena sind einfach nur herrlich. Ich hoffe wirklich das er Derjenige welche sein wird. Hach ich mag Dreiecksbeziehungen einfach nicht.




Fazit:

Ein unglaublicher Auftakt zu einer fantastischen Geschichte, die ich jedem ans Herz legen kann. Ich habe schon lange nicht mehr so einen spannenden ersten Band gehabt. Man kann das Buch einfach nicht weg legen und möchte nach und nach alle Geheimnis erfahren die es zu erforschen gibt. Danke Sarah J. Maas für eine wundervolle, spannende und so ausgewogene Geschichte.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Young Elites - Das Bündnis der Rose

Rezension: "Rock my Heart"